NÖ Handwerkerbonus: Reges Interesse im Bezirk Neunkirchen

LAabg. Hermann Hauer, WKNÖ-Vizepräs. Josef Breiter

Bisher 38 Einreichungen im Jahr 2018 bewilligt

„Der NÖ Handwerkerbonus 2018 ist erfolgreich angelaufen. Bisher konnten rund 1.000 Einreichungen in ganz NÖ verzeichnet werden, davon waren alleine 38 Einreichungen vom Bezirk Neunkirchen. Insgesamt konnte eine Summe in der Höhe von € 13.812,00 für den Bezirk Neunkirchen genehmigt werden“, freuen sich LAbg. Hermann Hauer und Wirtschaftskammer-Vizepräsident Josef Breiter über das rege Interesse in der Region.

 

„Unsere Anforderung - die NÖ Wirtschaft auch in den Wintermonaten in Schwung zu halten - wurde mit dieser Aktion erfolgreich umgesetzt. Wir konnten seit dem Start am 1. Jänner 2018 eine Summe von knapp 312.000 Euro an Förderungen in ganz NÖ bewilligen,“ informiert Karl Wilfing, der die Aktion nach Auslaufen auf Bundesebene in NÖ ins Leben gerufen hat.

 

„Gerade für die vielen kleinen und mittleren Handwerkbetriebe ist der Handwerkerbonus eine große Hilfe. Durch die Förderung wird mehr saniert, wovon in erster Linie auch die Betriebe des Bezirkes und der Region profitieren. Wir erwarten im Laufe des Jahres viele weiter Förderanträge, da die meisten Sanierungen in der wärmeren Jahreszeit durchgeführt werden“, erläutern Hauer und Breiter.

 

Die Förderung kann in Form eines einmaligen nicht rückzahlbaren Zuschusses in der Höhe von 20 Prozent (maximal 600 Euro) für eine Arbeitsleistung wie Schleifarbeiten an Böden, Elektroinstallationen oder Verlegung von Boden- oder Wandfliesen im Eigenheim, Reihenhaus oder Wohnung in Anspruch genommen werden.
Voraussetzungen und Details unter
www.noe-wohnbau.at/handwerkerbonus.